Was ist Lachyoga?

Lachyoga (Hasya-Yoga oder auch Yogalachen) ist eine Form des Yoga, bei der das grundlose┬á Lachen(Sanskrit/hasya) im Vordergrund steht. Beim Lachyoga soll der Mensch ├╝ber die motorische Ebene zum Lachen kommen; ein anfangs k├╝nstliches Lachen soll in echtes Lachen ├╝bergehen. Die Lachyoga├╝bungen sind eine Kombination aus Klatsch-, Dehn- und Atem├╝bungen, verbunden mit pantomimischen ├ťbungen, die zum Lachen anregen. ├ťber den Augenkontakt und spielerische Elemente soll es den Menschen erleichtert werden, vom zun├Ąchst willentlichen in das freie Lachen und in einen Zustand kindlicher Verspieltheit┬á gelangen. ÔÇ×Fake it, until you make itÔÇť (frei ├╝bersetzt: ÔÇ×Tu so als ob, bis es echt wirdÔÇť) ist eine praktische Anweisung in Lachyoga-├ťbungsstunden.┬á

Lachen ohne Grund

Weltweit verbreitet wurde Lachyoga von Dr. Madan Kataria, einem praktischen Arzt und Yogalehrer aus Mumbai. Er verband Yogatechniken mit Lach├╝bungen und entwickelte daraus eine Methode, die Menschen zum Lachen bringen soll.Beim Lachyoga wird ohne Zuhilfenahme von Witzen gelacht, denn nach Madan Katarias Theorie ist die Wirkung des Lachens unabh├Ąngig vom Grund des Lachens. Es ist daher nicht notwendig, Humor zu haben. Durch Blickkontakt und Gruppendynamik entstehe ein echtes Lachen, das sich verbreitet. Zitat Madan Kataria: ÔÇ×Wir lachen nicht, weil wir gl├╝cklich sind ÔÇô wir sind gl├╝cklich, weil wir lachen!ÔÇť 

Historie

Im M├Ąrz 1995 entwickelte Dr. Madan Kataria┬ázusammen mit seiner Frau Madhuri die Kombination von Lachen und Yoga in Mumbai. Weil Lachen dem Menschen einfach sehr gut tut und die menschliche Psyche nicht zwischen einem echtem und unechtem Lachen unterscheiden kann, starteten sie mit Lachyoga, dem „Lachen ohne Grund“.